[Klimalinks 12.12.2019] 1 Million SUVs in Deutschland; Sydney sieht aus wie Blade Runner 2049; Hardcore-Eisschmelze in Grönland

12. Dezember 2019 13:06 | #Klimawandel #Politik #Umwelt #Wirtschaft

🤬 Auf der UN-Klimakonferenz in Madrid ist es [gestern] zu Protesten akkreditierter Jugend- und Umweltaktivisten gekommen. Fridays For Future Germany berichtet auf Twitter, Jugendliche aus der ganzen Welt hätten die Bühne gestürmt, um von den anwesenden Regierungsvertretern “wirklichen Klimaschutz zu fordern”. “Eure leeren Worte werden die Krise nicht lösen“, so die Jugendlichen.

✌️ ‘We No Longer Have Time:’ Greta Thunberg Schools the World at UN Climate Talks

💵 New World, new losers, new winners: Ein neuer Bericht schätzt die kommenden Wertverluste für Anlager an den Börsen durch unvermeidbare klimapolitische Maßnahmen auf 2,3 Billionen Dollar oder 4,5% des Gesamtwertes der an den Börsen gehandelten Unternehmen. Gleichzeitig sehen diejenigen Unternehmen eine Vervielfachung ihrer Aktienwerte, die sich frühzeitig an die neuen Bedingungen anpassen. No shit Sherlock!

🚚 Der Think Tank CEPR (Center for Economic and Policy Research) über Migrationsdruck durch Klima-Flüchtlinge und steigende wirtschaftliche Ungleichheit. Die Gefahr der steigenden Migration wird laut dieser Untersuchung überschätzt, da der Großteil der klimabedingten Migration intranational stattfindet, also von den Küsten ins Landesinnere. Gleichzeitig treffen Einkommensverluste durch gesundheitliche Folgen und Umweltschäden vor allem niedrige Einkommen, was zu einer weiter anwachsenden wirtschaftlichen Ungleichheit und einem massiven Anstieg der Armut führen könnte.

🚙 Erstmals mehr als eine Million SUV und Geländewagen neu zugelassen. Kann mal jemand 3-Tonnen-CO2-Sucker auf Rädern erfinden? Dann lösen menschliche Minderwertigkeitskomplexe das Problem von ganz alleine.

💧 Die Geschwindigkeit der Eisschmelze in Grönland entspricht schlimmsten IPCC-Szenario mit den höchsten Treibhausgas-Emissionen. Insgesamt, immerhin, nimmt die Geschwindigkeit der Eisschmelze seit 2013 ab.

Dazu auch: The Arctic Is Undergoing Changes Scientists ‘Never Expected Would Happen This Soon’

The National Oceanic and Atmospheric Administration released its annual Arctic Report Card Tuesday, and the findings show a region in the midst of a rapid transformation. Wildlife populations are decreasing, sea ice is melting, and the Arctic is warming the fuck up. Even more ominously, the frozen soil that rings the region is now unleashing more carbon than it takes up speeding up climate change.

This year, however, the report card highlights some new points, including the impact of shifting wind patterns and how indigenous people in the Arctic are particularly vulnerable.

🔥 Syndey 2019 totally looks like Blade Runner 2049:

🏭 Just 88 Companies Are Responsible for Ruining the Oceans

🌊 Elizabeth Warrens Blue New Deal zum Schutz der Meere vor den Auswirkungen des Klimawandels, vor Überfischung und Verschmutzung.

🐮 Reach ‘peak meat’ by 2030 to tackle climate crisis, say scientists: Reducing meat and dairy consumption will cut methane and allow forests to thrive

🏝 Dänemark will künstliche Inseln für Offshore-Windräder aufschütten: Denmark is pursuing plans to build one or more artificial islands surrounded by offshore wind turbines with a capacity of 10 gigawatts, capable of supplying up to 10 million households, the climate and energy ministry has said.

☠️ UK’s hottest recorded day ’caused deaths of extra 200 people’

🛥 On the front line of the climate emergency – in pictures, Bild oben: An abandoned boat sits amid dead cypress trees in coastal waters and marsh in Venice, Louisiana

💵 Versichert in den nächsten Klimaschaden: Die Klimakrise zerstört inzwischen ganze Landstriche. Nach extremen Stürmen oder Fluten müssen zum Beispiel Häuser, Straßen und Strommaste wiederaufgebaut werden, Ernten können komplett verloren gehen. Deutschland will deshalb zum Rückversicherer werden. Ein zweischneidiges Schwert.

🏭 Der globale Kohleverbrauch geht zurück. Viele Länder planen den Ausstieg aus dem klimaschädlichen Energieträger. In den afrikanischen Staaten südlich der Sahara geht die Entwicklung jedoch in die entgegengesetzte Richtung, warnt eine Studie des Klimaforschungsinstituts MCC.

👮‍♀️ Das französische Parlament wird sich nach der Vorlage eines Gesetzentwurfs durch die sozialdemokratischen Partei PS mit dem neuen Straftatbestand des „Ökozids“ beschäftigen müssen, laut dem CEOs und Vorstände von Unternehmen, die maßgebliche Umweltschäden verursachen, dafür haftbar gemacht werden sollen mit Strafen von bis zu 20 Jahren Haft. Angesichts des Klimawandels geht den Unternehmen dort anscheinend jetzt bereits der Arsch auf Grundeis, selbst wenn es als sicher gilt, dass dieser Gesetzentwurf nicht angenommen wird. Es kommen harte Zeiten auf Umweltverpester zu und ich wiederhole mich: Die nächste Generation, die Kids von F4F, werden weit weniger nachsichtig mit den verantwortlichen Unternehmen und Regierungen sein.

💥 Simon Beard untersucht als Wissenschaftler die Systeme, deren Kollaps zum Ende der menschlichen Zivilisation führen könnten und vergleicht dann erst in einem zweiten Schritt, welche Auswirkungen des Klimawandels diese Stellschrauben zerstören könnten. Laut seiner Arbeit könnte der Klimawandel als zusätzlicher Stressfaktor für diese globalen Systeme eine Kaskade von systemischen Zusammenbrüchen auslösen. Wenn beispielsweise das Nahrungsmittelsystem durch anhaltende Dürren zusammenbricht, wäre das alleine noch kein Grund für einen totalen Kollaps. Nehmen wir an, die Ernten in Deutschland fallen aufgrund von Dürren für 5 Jahre aus, dann können diese Ausfälle durch Importe und alternative lokale Versorgung ausgeglichen werden. Trifft das aber gleichzeitig auf eine Flut an der Elbe oder eine erneute Flüchtlingskrise, steigt die Wahrscheinlichkeit von Aufständen und in einer Kettenreaktion kollabiert das komplette System. In einem globalen Maßstab könnten solche Kaskaden die Menschheit in eine Spirale eskalierender systemischer Krisen stürzen. Nur falls ihr heute morgen gute Laune hattet.

Hier ein Podcast mit Beard über The Climate Crisis as an Existential Threat with Simon Beard and Haydn Belfield.

A collapse in one human or natural system could cascade into the others, potentially setting off a “global systems death spiral” that accelerates and amplifies the damage beyond our ability to control it. “That forms a feedback loop,” Beard said. “You basically get food security collapsing, political systems collapsing [and then] rising levels of environmental destruction. With this many people, that could be genuinely devastating for all of humanity.”

But this conceptual model, however terrifying, is crucially incomplete. What is the specific event or series of events capable of setting off this death spiral? Is the spiral enough on its own to end humanity? Are there “death traps or kill mechanisms” along the way that finish us off instead? What would those be? A nuclear war? A disastrous attempt to geoengineer the climate? Is the new stable state at the end of the death spiral habitable? Or is survival there impossible?

——————————————

Folgt Nerdcore.de auf Twitter (https://twitter.com/NerdcoreDe und https://twitter.com/renewalta) und Facebook (https://www.facebook.com/Crackajackz), wenn ihr meine Arbeit mögt, könnt ihr mich hier finanziell unterstützen (https://nerdcore.de/jetzt-nerdcore-unterstuetzen/).

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.